Bundesratsentschluss Länder teilen sich den Wind auf

27.11.2015 15:54
Merklistedrucken
Die Länder wollen möglichst viel Windkraft und möglichst überall. (Foto: Statkraft)
Die Länder wollen möglichst viel Windkraft und möglichst überall. (Foto: Statkraft)

Berlin (e21.info) - Die Bundesländer haben einen Kompromiss bei der staatlichen Förderung der Windenergie an Land und auf See erzielt. Der Bundesrat beschloss am 27. November eine Empfehlung an den Bund, Windräder an Land über eine Quotenregelung in den geplanten Ausschreibungen bundesweit ausgewogen zu verteilen und somit den Süden zu stärken. Das hatte Baden-Württemberg mit Rheinland-Pfalz und Thüringen gefordert. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht