Unternehmen Operative Trennung der Eon-Gesellschaften erfolgt

Unternehmen04.01.2016 13:31
Merklistedrucken
In Düsseldorf ist nun der Sitz von Uniper, die Eon-Zentrale ist nach Essen umgezogen. (Foto: Eon SE)
In Düsseldorf ist nun der Sitz von Uniper, die Eon-Zentrale ist nach Essen umgezogen. (Foto: Eon SE)

Düsseldorf/Essen (energate/e21.info) - Der Energiekonzern Eon hat zum Jahresauftakt die angekündigte operative Trennung seiner Geschäftsbereiche vollzogen. Die neue Gesellschaft Uniper sei planmäßig an Neujahr gestartet, teilte der Düsseldorfer Versorger mit. Eon hatte vor gut einem Jahr angekündigt, seine Struktur aufzubrechen und angesichts der "sehr unterschiedlichen Herausforderungen der neuen und der klassischen Energiewelt" zu differenzieren. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht