De-Minimis-Regel EU-Kommissarin zieht Fördergrenze ein

Politik08.01.2016 17:10
Merklistedrucken
Für kleine Windparks ist der Aufwand bei Ausschreibungen zu groß, meint die EU-Kommissarin. (Quelle: Seebawind)
Für kleine Windparks ist der Aufwand bei Ausschreibungen zu groß, meint die EU-Kommissarin. (Quelle: Seebawind)

Brüssel (e21.info) - Die EU-Kommission erlaubt für Windparks bis 18 MW installierter Leistung Ausnahmen von der Ausschreibungspflicht. Das stellte Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager in einem Schreiben an den Bundesverband Windenergie (BWE) klar, das e21.info vorliegt. Die EU-Leitlinien sehen vor, dass Beihilfen ohne Ausschreibungen für Windkraftprojekte gewährt werden können, für die als Grenzwert eine installierte Erzeugungskapazität von sechs MW oder sechs Erzeugungseinheiten gilt (De-Minimis-Regelung). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen