Digitalisierungsgesetz Netzbetreiber ringen um Datenzugriff

Politik13.04.2016 17:14vonGerwin Klinger
Merklistedrucken
Verteilnetz- und Übertragungsnetzbetreiber wollten die Bundestagsabgeordneten bei einer Anhörung zum Digitalisierungsgesetz für sich einnehmen. (Foto: Deutscher Bundestag/Achim Melde)
Verteilnetz- und Übertragungsnetzbetreiber wollten die Bundestagsabgeordneten bei einer Anhörung zum Digitalisierungsgesetz für sich einnehmen. (Foto: Deutscher Bundestag/Achim Melde)

Berlin (energate) - Die Bundestagsanhörung zum Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende (DigEG) geriet zu einer Auseinandersetzung zwischen Verteilnetz- und Übertragungsnetzberteibern. Es ging darum, welche der beiden Netzebenen beim Datenmanagement im Zuge des Smart-Meter-Rollouts den Hut aufhaben solle. BDEW-Hauptgeschäftsführer Martin Weyand war der Fürsprecher der Verteilnetzbetreiber. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht