Energiesteuergesetz Keine Investitionssicherheit für Gasantriebe

Gas & Wärme19.05.2016 15:49
Merklistedrucken
Eine Verlängerung um lediglich drei Jahre bietet aus Sicht der Dena keine ausreichende Planungs- und Investitionsgrundlage. (Quelle: Erdgas Mobil/Danny Kurz)
Eine Verlängerung um lediglich drei Jahre bietet aus Sicht der Dena keine ausreichende Planungs- und Investitionsgrundlage. (Quelle: Erdgas Mobil/Danny Kurz)

Berlin/Brühl (energate) - Der Entwurf eines neuen Energie- und Stromsteuergesetzes setzt für eine Energiewende im Verkehrsbereich zu wenig Anreize. Das kritisiert die Initiative Erdgasmobilität der Deutschen Energieagentur (Dena). "Eine Energiesteuerermäßigung für Erdgas und Biomethan bis mindestens 2026 wäre ein wichtiges Signal für den Markt und die Verbraucher und eine Voraussetzung für weitere Investitionen", so Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Dena-Geschäftsführung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen