Reaktionen EEG-Beschluss vor der Zerreißprobe

Politik08.06.2016 16:44vonSteven Hanke
Merklistedrucken
Die Union fordert unter anderem eine bessere Synchronisation von Windenergie und Netzausbau. (Foto: RWE AG)
Die Union fordert unter anderem eine bessere Synchronisation von Windenergie und Netzausbau. (Foto: RWE AG)

Berlin (energate) - Unmittelbar nach dem Kabinettsbeschluss zum EEG 2016 werden bereits Änderungsforderungen laut. "Es ist gut, dass das Fördersystem für Erneuerbaren-Strom endlich auf Ausschreibungen umgestellt werden soll", erklärte Michael Fuchs, Fraktionsvize der Union im Bundestag. "Im parlamentarischen Verfahren müssen wir aber auch darüber beraten, wie wir einen neuerlichen Boom der Windenergie an Land noch vor dem Beginn der Ausschreibungen verhindern können", kündigte er an. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht