3 Fragen an Marc Hartmann, Stadtwerke Düsseldorf Hartmann: "Jeder Betreiber sollte wissen, wann seine Kraftwerke dran sind"

Gas & Wärme Add-on27.06.2016 12:00
Merklistedrucken
Die Stadtwerke Düsseldorf nutzen L-Gas in allen KWK-Anlagen auch im Block Fortuna des Lauswardkraftwerks. (Foto: Stadtwerke Düsseldorf)
Die Stadtwerke Düsseldorf nutzen L-Gas in allen KWK-Anlagen auch im Block Fortuna des Lauswardkraftwerks. (Foto: Stadtwerke Düsseldorf)

Düsseldorf (energate) - Die niederländische L-Gas-Förderung geht zurück. Um die Versorgung mit L-Gas in Deutschland sicherzustellen, fordern die Marktgebietsverantwortlichen eine Beibehaltung des Konvertierungsentgelts. Die Stadtwerke Düsseldorf, die Kölner Rheinenergie und die Stadtwerke Münster lehnen das ab. Sie haben sich zur "Initiative Kraftwerke im L-Gas" zusammengeschlossen und fordern eine diskriminierungsfreie Marktraumumstellung von L- auf H-Gas. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht