Korruption Kein Ermittlungsverfahren in Potsdam

Unternehmen07.07.2016 16:29vonGerwin Klinger
Merklistedrucken
Die Staatsanwaltschaft sieht keinen hinreichen Anfangsverdacht für Ermittlungen wegen Untreue. (Foto: Deutsche Bundesbank)
Die Staatsanwaltschaft sieht keinen hinreichen Anfangsverdacht für Ermittlungen wegen Untreue. (Foto: Deutsche Bundesbank)

Potsdam (energate) - Die Potsdamer Staatsanwaltschaft wird keine strafrechtlichen Ermittlung gegen das ehemalige Management der Stadtwerke Potsdam einleiten. Sowohl beim ausgeschiedenen Stadtwerke-Chef Wilfried Böhme wie auch bei den freigestellten Managern der Stadtwerketochter EWP, Holger Neumann und Enrico Munder, sieht die Staatsanwaltschaft keinen hinreichen Anfangsverdacht für Ermittlungen wegen Untreue und Vetternwirtschaft. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht