EU-Effizienzrichtlinie Tauziehen um eine Zielverschärfung

Politik16.09.2016 16:34vonGerwin Klinger
Merklistedrucken
Die EU-Kommission will bei der Energieeffizienz Flagge zeigen, doch die Fahnen könnten am Ende auf Halbmast hängen. (Foto: © European Community, 2007)
Die EU-Kommission will bei der Energieeffizienz Flagge zeigen, doch die Fahnen könnten am Ende auf Halbmast hängen. (Foto: © European Community, 2007)

Berlin (energate) - Die Debatte um eine Verschärfung der Energieeffizienzpolitik nimmt Fahrt auf. Ansatzpunkt ist der kürzlich publik gewordene Entwurf zur Novelle der Energieeffizienzrichtlinie, die die EU-Kommission im Herbst vorlegen will. Mit ihr soll die alte Energieeffizienz-Direktive, die auf das Jahr 2020 berechnet war, auf das neue Zieljahr 2030 ausgerichtet werden. Der Entwurf zeigt, dass die Kommission die Zügel bei der Energieeffizienz moderat anziehen will. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht