Groningen-Förderung FNB Gas: Langfristverträge sichern L-Gas-Versorgung

Gas & Wärme20.09.2016 13:18vonHeiko Lohmann
Merklistedrucken
Der FNB Gas sieht Risiken in Bezug auf die politische Diskussion zur Groningen-Förderung. (Foto: Nederlandse Aardolie Maatschappij B.V.)
Der FNB Gas sieht Risiken in Bezug auf die politische Diskussion zur Groningen-Förderung. (Foto: Nederlandse Aardolie Maatschappij B.V.)

Berlin (energate) - Für die Vereinigung der Fernleitungsnetzbetreiber (FNB Gas) ist der Streit zwischen dem niederländischen Gashändler Gasterra und dem französischen Energieversorger Engie über einen L-Gas-Liefervertrag kein Grund für eine neue Positionierung. Engie strebt an, die Abnahmemenge im Rahmen eines bestehenden L-Gas-Liefervertrages zu reduzieren (energate berichtete). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht