Wissenschaft & Technik Heißer Schotter soll Windstrom speichern

Neue Märkte Add-on10.10.2016 15:19
Merklistedrucken
Der thermische Speicher auf Basis von Steinen wird derzeit in Hamburg erprobt. (Foto: siemens.com/presse)
Der thermische Speicher auf Basis von Steinen wird derzeit in Hamburg erprobt. (Foto: siemens.com/presse)

Hamburg (energate) - Der Siemens-Konzern forscht an einem neuen thermischen Speicher auf Basis von aufgeschütteten Steinen. Dieser soll überschüssigen Windstrom in Wärme umwandeln und in einer speziellen Steinschüttung einlagern, die mit einem Isoliermantel geschützt ist. Bei Strombedarf soll eine Dampfturbine die Wärmeenergie zurück in Strom wandeln können. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht