Pressebericht Eon muss wohl erneuten Milliardenverlust verkraften

Unternehmen20.10.2016 14:05vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Eon muss nach dem Börsengang der Tochtergesellschaft Uniper wohl weitere Abschreibungen vornehmen. (Foto: E.ON SE)
Eon muss nach dem Börsengang der Tochtergesellschaft Uniper wohl weitere Abschreibungen vornehmen. (Foto: E.ON SE)

Düsseldorf/Essen (energate) - Dem Energiekonzern Eon droht für das laufende Geschäftsjahr ein erneuter Milliardenverlust. Der Fehlbetrag soll den aus dem Vorjahr von rund sieben Mrd. Euro sogar noch übertreffen, schreibt das "Handelsblatt" und beruft sich auf Konzernkreise. Ein Eon-Sprecher bezeichnete den Bericht auf Anfrage von energate als Spekulation, die er nicht kommentiere. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen
zur Startseite
Weitere Meldungen