Quartalszahlen Solarworld trotz Umsatzplus tiefer in roten Zahlen

Unternehmen31.10.2016 13:47
Merklistedrucken
Solarworld will seine Produktion weiter flexibilisieren, um Kosten zu sparen. (Quelle: Solarworld AG)
Solarworld will seine Produktion weiter flexibilisieren, um Kosten zu sparen. (Quelle: Solarworld AG)

Bonn (energate) - Die Solarworld AG ist tiefer in die Verlustzone geraten. Für die ersten neun Monate verbuchte der Bonner Hersteller von Fotovoltaikmodulen nach vorläufigen Berechnungen 30 Mio. Euro Verlust vor Steuern und Zinsen (Ebit). Im Vorjahreszeitraum hatte der Ebit-Verlust noch bei 18 Mio. Euro gelegen. Dabei erzielte Solarworld nach eigenen Angaben mit 639 Mio. Euro 20 Prozent mehr Umsatz als in den ersten drei Quartalen 2015. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen