Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

Vergleichsvertrag Gazprom kann auf 90 Prozent der Opal zugreifen

Merklistedrucken
Gazprom kann ab Januar auf maximal 90 Prozent der Transportkapazitäten von Opal zurückgreifen. (Foto: Wingas)
Gazprom kann ab Januar auf maximal 90 Prozent der Transportkapazitäten von Opal zurückgreifen. (Foto: Wingas)

Kassel (energate) - Die Opal Gastransport GmbH hat Details zur Ende Oktober beschlossenen Regelung zur Nutzung der Pipelinekapazitäten veröffentlicht. Demnach kann der russische Energiekonzern Gazprom auf deutlich mehr Transportkapazitäten zurückgreifen als die bisher von ihm exklusiv gebuchten 50 Prozent. Mit der Unterzeichnung eines Vergleichsvertrages (energate berichtete) zwischen der Bundesnetzagentur, Opal Gastransport, Gazprom und Gazprom Export sei nun der Weg frei, um die bislang teils frei stehenden Transitkapazitäten künftig nutzen zu können, teilte Opal mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht