Wissenschaft & Technik ZSW trimmt Batteriezellen auf Hochleistung

Neue Märkte Add-on01.12.2016 14:34
Merklistedrucken
Das ZSW hat einen Forschungsschwerpunkt auf Batteriezellen. (Foto: ZSW/Martin Duckeck)
Das ZSW hat einen Forschungsschwerpunkt auf Batteriezellen. (Foto: ZSW/Martin Duckeck)

Ulm (energate) - Wissenschaftler des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoffforschung (ZSW) wollen mit neuer Technik die Lade- und Entladegeschwindigkeit von Batteriespeichern drastisch verkürzen. Dies soll Stromspeichern neue Anwendungsfelder vor allem in der Industrie und bei Antriebsmotoren eröffnen. Dazu haben sie neuartiges Elektrodenmaterial entwickelt, das dank Nanostrukturen eine wesentlich schnellere Übertragung von Strommengen ermöglichen soll. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht