Fotovoltaik Schweiz reduziert Erneuerbaren-Förderung

Politik02.12.2016 12:40
Merklistedrucken
In der Schweiz unterscheidet man zwischen integrierten und angebauten Aufdachanlagen. (Foto: IBC Solar AG)
In der Schweiz unterscheidet man zwischen integrierten und angebauten Aufdachanlagen. (Foto: IBC Solar AG)

Bern (energate) - In der Schweiz erhalten neu installierte Fotovoltaikanlagen und Kleinwasserkraftwerke im kommenden Jahr 2017 weniger Förderung. Die kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) sinkt in zwei Schritten um insgesamt zehn bis 28 Prozent, teilte das Bundesamt für Energie (BFE) mit. Nach dem zweiten Schritt im Oktober erhalten Anlagenbetreiber von Freiflächenanlagen nur noch umgerechnet 12,7 Cent/kWh (15,8 Rappen/kWh). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht