Energieeffizienz Herner Krankenhäuser sparen mit Siemens

Merklistedrucken
EVK-Geschäftsführer Heinz-Werner Bitter (r.) mit Udo Bremer (l.), Siemens. (Foto: Ev. Krankenhausgemeinschaft Herne | Castrop-Rauxel gGmbH)
EVK-Geschäftsführer Heinz-Werner Bitter (r.) mit Udo Bremer (l.), Siemens. (Foto: Ev. Krankenhausgemeinschaft Herne | Castrop-Rauxel gGmbH)

Herne (energate) - Die Siemens-Tochter Building Technologies hat für vier Mio. Euro die Energieversorgung der Evangelischen Krankenhausgemeinschaft Herne/Castrop-Rauxel (EVK Herne) effizienter gemacht. Das Unternehmen habe die Häuser in Herne-Eickel und Herne-Mitte auf Blockheizkraftwerke (BHKW) und LED-Leuchten umgestellt, teilte die EVK Herne mit. Pro Jahr werde der CO2-Ausstoß der Immobilien damit um 1. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht