Kommunikationsstandard 5G beschleunigt Lastspitzenausgleich

Neue Märkte Add-on10.02.2017 13:52vonStefanie Dierks
Merklistedrucken
Erzeuger wie Solaranlagen können mit 5G besser in Smart Grids eingebunden werden. (Foto: REC)
Erzeuger wie Solaranlagen können mit 5G besser in Smart Grids eingebunden werden. (Foto: REC)

Berlin (energate) - Mithilfe des Mobilfunkstandards 5G kann ein gleichmäßigerer Stromdurchfluss durch das Netz gewährleistet werden als mit herkömmlicher Technik. Das ist eine wesentliche Erkenntnis aus einem gemeinsamen Projekt des Verteilnetzbetreibers Stromnetz Berlin, der Telekom und Ericsson. 5G habe zudem ein einfacheres Handling und sei preiswerter, sagte ein Telekom-Sprecher im Gespräch mit energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen