Bundesrat Länderantrag fordert Angleichung der Netzentgelte

Politik10.02.2017 15:26vonThorsten Czechanowsky
Merklistedrucken
Siegesmund: "Diese Unterschiede sind nicht zu erklären." (Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen)
Siegesmund: "Diese Unterschiede sind nicht zu erklären." (Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen)

Berlin (energate) - Die Bundesländer Thüringen und Schleswig-Holstein haben im Bundesrat einen Gesetzesantrag zur Angleichung der Übertragungsnetzentgelte eingebracht. Bayern hat sich dem Antrag angeschlossen, der jetzt zunächst in den Ausschüssen beraten wird. Das Bundeswirtschaftsministerium hatte mit dem Netzentgeltmodernisierungsgesetz (NEMoG) ursprünglich eine Angleichung der Übertragungsnetzentgelte auf den Weg gebracht. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht