Berliner Stromnetzkonzession Vattenfall will Rechtspositionen wahren

Unternehmen15.02.2017 17:03vonGerwin Klinger
Merklistedrucken
Vattenfall will seine Rechtspositionen bei der Vergabe der Berliner Stromnetz-Konzession wahren. (Foto: 50 Hertz)
Vattenfall will seine Rechtspositionen bei der Vergabe der Berliner Stromnetz-Konzession wahren. (Foto: 50 Hertz)

Berlin (energate) - Im Vergabeverfahren für die Berliner Stromnetzkonzession stehen für alle Beteiligten Tage der Entscheidung ins Haus. Urheber ist der Berliner Finanzsenat, der beschlossen hat, im Vergabeverfahren, das bereits in die Entscheidungsphase eingetreten ist, Regularien des novellierten Energiewirtschaftsgesetzes aufzugreifen (energate berichtete). Er will sich zunutze machen, dass die Novelle, die Anfang Februar in Kraft getreten ist, prozessfestere Vergabeentscheidungen erlaubt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht