Plug-in-Solaranlagen Westnetz dementiert Erlaubnis von Mini-Solarmodulen

Strom17.03.2017 17:04
Merklistedrucken
Mini-Solarmodule auf dem Balkon dürfen im Gebiet von Westnetz weiterhin nicht angeschlossen werden. (Foto: simon.energy)
Mini-Solarmodule auf dem Balkon dürfen im Gebiet von Westnetz weiterhin nicht angeschlossen werden. (Foto: simon.energy)

Essen/Hamburg (energate) - Der Verteilnetzbetreiber Westnetz untersagt weiterhin den Einsatz von sogenannten Plug-in-Solaranlagen in seinem Netzgebiet. Dies bestätige ein Sprecher des Mutterkonzerns Innogy auf energate-Nachfrage. Zuvor hatte der Hamburger Ökostromanbieter Greenpeace Energy mitgeteilt, dass der Einsatz von solchen Mini-Solaranlagen bis zu einer Leistungsgrenze von 300 Watt möglich sei, wenn Kunden diese bei dem Netzbetreiber anmelden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen