Statistik VIK-Index im April gesunken

Strom05.04.2017 12:46vonThorsten Czechanowsky
Merklistedrucken
An der EEX lag der durchschnittliche Strompreis um 1,76 Euro/MWh und damit 4,96 Prozent unter dem Vormonat (Foto: Anthia Cumming/iStock)
An der EEX lag der durchschnittliche Strompreis um 1,76 Euro/MWh und damit 4,96 Prozent unter dem Vormonat (Foto: Anthia Cumming/iStock)

Essen (energate) - Die Preise für Industriestrom haben im April leicht nachgegeben. Das ergibt eine Analyse des Verbandes der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK). Demnach ist der VIK-Basisindex mit 143,03 Punkten gegenüber dem Vormonat März um 3,78 Punkte oder 2,58 Prozent gefallen. Der VIK-Endpreisindex gab um 3,36 Punkte oder 1,22 Prozent auf 271,17 Punkte nach. Für die fallende Tendenz sind die gesunkenen Strompreise der zugrundeliegenden EEX-Quartalsprodukte verantwortlich, so der VIK. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht