Offshore-Auktion Spieker: Null-Cent-Gebot eine "mutige Entscheidung"

Strom09.05.2017 12:54
Merklistedrucken
Eon-Finanzvorstand Marc Spieker will sich von den Null-Cent-Geboten der Konkurrenz bei der Offshore-Windkraft "nicht treiben lassen". (Foto: E.ON SE)
Eon-Finanzvorstand Marc Spieker will sich von den Null-Cent-Geboten der Konkurrenz bei der Offshore-Windkraft "nicht treiben lassen". (Foto: E.ON SE)

Essen (energate) - Der Energiekonzern Eon reagiert mit Skepsis auf das Ergebnis der ersten Ausschreibung für Offshore-Windkraft. "Wir halten den Bau von Offshore-Windparks völlig ohne Fördermittel für eine sehr mutige Investitionsentscheidung", sagte Finanzvorstand Marc Spieker im Rahmen einer Telefonkonferenz anlässlich der Quartalsbilanz. Allerdings sehe Eon den technischen Fortschritt der Offshore-Windkraft noch nicht so weit, "dass man mit solchen Preisen wirklich nachhaltige Renditen erwirtschaften kann", schränkte er ein. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht