Dena-Studie Laststeuerung braucht Harmonisierung

Neue Märkte16.05.2017 15:59vonSteven Hanke
Merklistedrucken
Die Voraussetzungen für Demand-Side-Management sind in Deutschland vergleichsweise schlecht. (Foto: Manz AG)
Die Voraussetzungen für Demand-Side-Management sind in Deutschland vergleichsweise schlecht. (Foto: Manz AG)

Berlin (energate) - Die Marktbedingungen für eine gezielte Steuerung der Stromnachfrage bei Netzengpässen sind in den Alpenländern noch weit von der notwendigen Harmonisierung entfernt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie zu den Möglichkeiten für grenzüberschreitenden Handel mit flexiblen Lasten in Deutschland, Frankreich, Schweiz und Österreich im Auftrag der deutschen Energieagentur (Dena). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht