3 Fragen an Norbert Westfal, EWE TEL Westfal: "Der Bandbreitenbedarf wächst unaufhaltsam"

Neue Märkte Add-on19.06.2017 15:20
Merklistedrucken
Norbert Westfal, Geschäftsführer EWE TEL und EWE Vertrieb, sieht im Breitband den Türöffner für das Smart Home. (Quelle: EWE)
Norbert Westfal, Geschäftsführer EWE TEL und EWE Vertrieb, sieht im Breitband den Türöffner für das Smart Home. (Quelle: EWE)

Oldenburg (energate) - Der nordwestdeutsche Energie- und Telekommunikationsanbieter EWE geht mit dem Thema Breitbandausbau in die Offensive. Das Unternehmen will in den nächsten Jahren nach eigenen Angaben mehr als 1,2 Mrd. Euro in neue Glasfaser-Hausanschlüsse investieren (energate berichtete). energate sprach mit Norbert Westfal, Sprecher der Geschäftsführung EWE TEL und EWE Vertrieb, über das Vorhaben und das Angebot von Breitband-Anschlüssen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen