Technologiewettbewerb Vassiliadis: "Erneuerbare bleiben teuer"

Strom22.06.2017 16:29vonChristian Seelos
Merklistedrucken
Die Gewerkschaft IG BCE glaubt nicht an die Erneuerbaren - EnBW und Eon schon. (Foto: EnBW AG)
Die Gewerkschaft IG BCE glaubt nicht an die Erneuerbaren - EnBW und Eon schon. (Foto: EnBW AG)

Berlin (energate) - Der Vorsitzende der Industriegewerkschaft IG BCE, Michael Vassiliadis, zweifelt an der wachsenden Wettbewerbsfähigkeit der erneuerbaren Energien. "Selbst wenn die erneuerbaren Energien über Ausschreibungen billiger werden, bleiben sie teuer", sagte der Gewerkschaftsführer beim "BDEW-Kongress 2017" in Berlin. Nach seinem Eindruck betreibt die Politik in Deutschland die Energiewende nach dem Motto "Koste es, was es wolle". …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht