Studie Greenpeace beklagt fossile Subventionen

Politik04.07.2017 16:51vonChristian Seelos
Merklistedrucken
Greenpeace kritisiert staatliche Beihilfen für Kohle und Co. (Quelle: Trianel)
Greenpeace kritisiert staatliche Beihilfen für Kohle und Co. (Quelle: Trianel)

Hamburg (energate) - Die Umweltorganisation Greenpeace beklagt eine massive Subventionierung fossiler Energieträger in Deutschland. Jährlich würden Kohle, Erdöl und Erdgas mit mehr als 46 Mrd. Euro bezuschusst, ergab eine Studie des Forums ökologisch-soziale Marktwirtschaft im Auftrag der Umweltorganisation. Vor allem im Verkehrssektor würden fossile Energien, hier in erster Linie Erdöl, durch staatliche Interventionen begünstigt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen
zur Startseite
Weitere Meldungen