Unerlaubte Telefonwerbung Bundesnetzagentur verhängt Höchststrafe gegen Energy2day

Unternehmen02.08.2017 17:08
Merklistedrucken
Energy2day hat nach Aussage der Bundesnetzagentur mit einer Vielzahl von Vertriebspartnern zusammengearbeitet. (Foto: Deutsche Telekom AG)
Energy2day hat nach Aussage der Bundesnetzagentur mit einer Vielzahl von Vertriebspartnern zusammengearbeitet. (Foto: Deutsche Telekom AG)

Bonn (energate) - Die Bundesnetzagentur hat gegen den Münchner Energieanbieter Energy2day ein Maximalbußgeld wegen rechtswidriger Werbeanrufe verhängt. Mit der Summe in Höhe von 300.000 Euro habe man erstmals den gesetzlich vorgesehenen Bußgeldrahmen voll ausgeschöpft, teilte die Behörde mit. Die Geldbuße ist noch nicht rechtskräftig, Energy2day kann noch beim Amtsgericht Bonn Einspruch einlegen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen