Halbjahreszahlen PNE Wind schreibt rote Zahlen

Unternehmen10.08.2017 16:21vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Die PNE Wind AG hat das erste Halbjahr 2017 mit fünf Mio. Euro Ebit-Verlust abgeschlossen. (Foto: PNE Wind AG)
Die PNE Wind AG hat das erste Halbjahr 2017 mit fünf Mio. Euro Ebit-Verlust abgeschlossen. (Foto: PNE Wind AG)

Cuxhaven (energate) - Der Projektierer PNE Wind ist tiefer in die roten Zahlen geraten. Im ersten Halbjahr fiel ein Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) von fünf Mio. Euro an. Damit war das Defizit im operativen Geschäft mehr als dreimal höher als im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz fiel um 11,8 Prozent auf 39,5 Mio. Euro, geht aus der aktuellen Bilanz des Unternehmens hervor. "Die mit dem Bau der Windparks verbundenen hohen Aufwendungen, die erst später ergebniswirksam werden, wirkten sich belastend auf das Halbjahresergebnis aus", kommentierte der Vorstand die Geschäftsentwicklung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
zur Startseite
Weitere Meldungen
  • Unternehmen und Personen:
  • PNE AG
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht