Diskussionspapier VKU skizziert "Stadtwerk der Zukunft"

Unternehmen04.10.2017 15:43
Merklistedrucken
Stadtwerke müssen sich im Zuge der Digitalisierung an vielen Stellen neu definieren. (Foto: Stadtwerke Münster)
Stadtwerke müssen sich im Zuge der Digitalisierung an vielen Stellen neu definieren. (Foto: Stadtwerke Münster)

Berlin (energate) - Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) bemüht sich mit Blick auf Wettbewerb, Digitalisierung und Energiewende um eine Neudefinition des Stadtwerks. Dazu hat der Verband nun gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen "Das Progressive Zentrum" (DPZ) Ansätze für das "Stadtwerk der Zukunft" formuliert. In den Mittelpunkt des Diskussionspapiers stellt der Verband dabei die Entwicklung kommunaler Versorger hin zum "Marktplatz" für "Dienstleistungen der modernen Daseinsvorsorge" und zur regionalen Plattform. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht