Netzsicherheit Fast 330 Mio. Euro für Netzeingriffe im ersten Quartal

Strom12.10.2017 13:18
Merklistedrucken
Die Übertragungsnetzbetreiber mussten im ersten Quartal deutlich mehr auf Redispatch und Reserve zurückgreifen. (Foto: 50 Hertz)
Die Übertragungsnetzbetreiber mussten im ersten Quartal deutlich mehr auf Redispatch und Reserve zurückgreifen. (Foto: 50 Hertz)

Bonn (energate) - Die Eingriffe der Übertragungsnetzbetreiber in die Aufrechterhaltung der Netzsicherheit haben im ersten Quartal 2017 deutlich zugelegt. So haben sich die Redispatch-Maßnahmen, mit denen die Stromeinspeisung der Kraftwerke angepasst wird, im Vergleich zum ersten Quartal 2016 um 1,653 Mrd. kWh auf 5,548 Mrd. kWh erhöht. Auch der Einsatz der Reservekraftwerke nahm deutlich zu. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht