Geschäftsgeheimnisse Leag verweigert Einblick in Braunkohle-Rückstellungen

Unternehmen01.11.2017 16:06
Merklistedrucken
Die Leag erklärt die Finanzierung der Lausitz-Renaturierung zum Geschäftsgeheimnis, das sie nicht öffentlich auslegen will. (Foto: Lausitzer Energie Bergbau AG)
Die Leag erklärt die Finanzierung der Lausitz-Renaturierung zum Geschäftsgeheimnis, das sie nicht öffentlich auslegen will. (Foto: Lausitzer Energie Bergbau AG)

Cottbus/Dresden (energate) - Der Braunkohlekonzern Leag gewährt keine Einsicht in sein Konzept und seine Rückstellungen für die Sanierung des Lausitzer Braunkohlereviers. Das Sächsische Oberbergamt in Dresden, demgegenüber die Leag Nachweis darüber führen muss, verweigerte der umweltpolitischen Sprecherin der Linken im Sächsischen Landtag, Jana Pinka, den Einblick in die entsprechenden Unterlagen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht