3 Fragen an Christoph Landeck, Projektleiter Stadtwerke-Beratung Asew Landeck: "Mieterstrom dient eher der Kundenbindung"

Strom Add-on27.11.2017 11:20
Merklistedrucken
Potenzial haben vor allem Mieterstromprojekte, die Fotovoltaik und BHKW vereinen, sagte Christoph Landeck von der Asew. (Foto: Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW))
Potenzial haben vor allem Mieterstromprojekte, die Fotovoltaik und BHKW vereinen, sagte Christoph Landeck von der Asew. (Foto: Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW))

Köln (energate) - Die EU-Kommission hat kürzlich das Mieterstromgesetz in Deutschland beihilferechtlich genehmigt. Damit kann die Förderung starten. Allerdings sind Mieterstrommodelle laut Umfragen noch relativ unbekannt. Welche Marktchancen Projekte nun haben, darüber sprach energate mit Christoph Landeck, Projektleiter Stadtwerke-Beratung beim Stadtwerke-Netzwerk Asew. energate: Das Mieterstromgesetz hat grünes Licht aus Brüssel erhalten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht