Infrastruktur für E-Mobilität Shell wird Standort-Partner von Ionity

Neue Märkte27.11.2017 12:59vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Shell rüstet Autobahntankstellen in zehn Ländern mit E-Schnellladesäulen auf. (Foto: Oliver Reck/Shell Deutschland Oil GmbH)
Shell rüstet Autobahntankstellen in zehn Ländern mit E-Schnellladesäulen auf. (Foto: Oliver Reck/Shell Deutschland Oil GmbH)

München/Den Haag (energate) - Die Pläne des jungen E-Ladenetz-Gemeinschaftsunternehmens Ionity gewinnen weiter an Kontur. Der britisch-niederländische Energiekonzern Shell ist neuer Partner des Joint-Ventures von Daimler, BMW, Ford und Volkswagen. Damit hat Ionity nach Tank & Rast (für Deutschland), OMV (für Österreich, Slowenien und Ungarn) und der US-Marke Circle K (für Skandinavien) den vierten großen Tankstellenbetreiber als strategischen Partner gewonnen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht