Hintergrund Die "PPA-Revolution"

Strom Add-on05.01.2018 17:14
Merklistedrucken
2016 hat sich das Volumen der PPA-Verträge in Europa auf mehr als 1.000 MW fast verdreifacht, überwiegend in Windparks. (Foto: BKW)
2016 hat sich das Volumen der PPA-Verträge in Europa auf mehr als 1.000 MW fast verdreifacht, überwiegend in Windparks. (Foto: BKW)

Berlin (energate) - Die Ökostrombranche muss sich langsam aber sicher von festen Einspeisevergütungen verabschieden. In einer Welt ohne staatliche Förderung brauchen sie dennoch eine gewisse Sicherheit hinsichtlich ihrer Erlöse, weil sonst insbesondere die Banken nicht mitspielen. Eine mögliche Lösung sind Power Purchase Agreements (PPA), also langfristige Direktabnahmeverträge mit Großkunden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht