Sondierungsfinale Schlussappelle aus dem Wirtschafts- und Umweltlager

Politik11.01.2018 12:15vonGerwin Klinger
Merklistedrucken
Die Aufgabe des kurzfristigen Klimaziels bewerten Wirtschaft- und Umweltverbände unterschiedlich. (Foto: Dong Energy)
Die Aufgabe des kurzfristigen Klimaziels bewerten Wirtschaft- und Umweltverbände unterschiedlich. (Foto: Dong Energy)

Berlin (energate) - Vor der finalen Sondierungsrunde zu einer neuen Koalition von Union und SPD wenden sich das Wirtschafts- und Umweltlager mit Appellen zur Energie- und Klimapolitik an die Verhandlungsführer. Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) bestärkt die Parteien darin, die klimapolitischen Imperative abzuschwächen, die sich aus dem nationalen Klimaziel einer 40-prozentigen CO2-Emissionminderung bis 2020 ergeben. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht