Übertragungsnetze Hasler: Alles spricht für Verstaatlichung

Strom24.01.2018 16:01
Merklistedrucken
Die Übertragungsnetze gehören nach Überzeugung von N-Ergie-Vorstandschef Josef Hasler in die öffentliche Hand. (Foto: Amprion GmbH)
Die Übertragungsnetze gehören nach Überzeugung von N-Ergie-Vorstandschef Josef Hasler in die öffentliche Hand. (Foto: Amprion GmbH)

Berlin (energate) - Der Vorstandschef des Regionalversorgers N-Ergie wirbt weiter für eine Verstaatlichung der Strom-Übertragungsnetze. "Alles spricht dafür", sagte Josef Hasler bei der Handelsblatt-Tagung Energiewirtschaft in Berlin. "Ich komme aus der klassischen Welt der Daseinsvorsorge, wir sind für die Bürger da", sagte er. Das Geschäftsmodell der Übertragungsnetzbetreiber hingegen bestünde darin, immer mehr Netze zu bauen, um immer mehr Rendite zu erzielen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht