Wissenschaft & Technik Die intelligente Netzleitwarte der Universität Magdeburg

Strom Add-on08.02.2018 14:18
Merklistedrucken
Ziel der Forscher ist es, dass die Netzbetreiber die Netze schneller, besser und leistungsgerechter führen können. (Foto: Universität Magdeburg)
Ziel der Forscher ist es, dass die Netzbetreiber die Netze schneller, besser und leistungsgerechter führen können. (Foto: Universität Magdeburg)

Magdeburg (energate) - Die intelligente Netzleitwarte der Universität Magdeburg wird langfristig bis auf die unterste Netzebene granuliert. Das sagte Prof. Martin Wolter, Lehrstuhlinhaber für Elektrische Netze und Erneuerbare Energie an der Universität Magdeburg, im Gespräch mit energate. Zunächst gehe es darum, das europäische Übertragungsnetz abzubilden. Dies solle noch in diesem Jahr fertig gestellt werden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht