Studie Gebäudeeffizienz BEE: Gebäudeeffizienz nicht dem Mieterschutz opfern

Politik16.02.2018 13:45
Merklistedrucken
Union und SPD legen das Thema Energieeffizienz im Gebäudebereich auf Eis, befürchtet der Bundesverband Erneuerbare Energie. (Foto: DOC RABE Media/Fotolia)
Union und SPD legen das Thema Energieeffizienz im Gebäudebereich auf Eis, befürchtet der Bundesverband Erneuerbare Energie. (Foto: DOC RABE Media/Fotolia)

Berlin (energate) - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) lehnt die Marschrichtung von Union und SPD bei den Energieeffizienzstandards im Gebäudebereich ab. Der Verband befürchtet, dass die angehenden Großkoalitionäre das Thema Energieeffizienz wegen steigender Mieten aufgeben. Im Koalitionsvertrag heißt es zu diesem Thema, dass "die aktuellen energetischen Anforderungen für Bestand und Neubau" unverändert fortgelten sollen, "um den weiteren Kostenauftrieb für die Mietpreise zu vermeiden" (energate berichtete). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht