Schiedskommission Gazprom will mehr Geld von Uniper

Merklistedrucken
Uniper und Gazprom können sich bisher nicht auf einen Gaslieferpreis einigen. (Quelle: Gazprom)
Uniper und Gazprom können sich bisher nicht auf einen Gaslieferpreis einigen. (Quelle: Gazprom)

Moskau/Düsseldorf (energate) - Wegen Uneinigkeiten über den Preis müssen der Düsseldorfer Energiekonzern Uniper und Gazprom ihre Gaslieferverträge neu verhandeln. Der russische Energiekonzern sieht den aktuellen Gaslieferpreis als zu niedrig an und fordert daher eine Anpassung der Verträge. Da sich die Seiten nicht einigen konnten, muss nun eine von den Unternehmen einberufene Schiedskommission entscheiden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen