Geschäftsbilanz RWE trotzt den schlechten Margen

Unternehmen13.03.2018 16:11
Merklistedrucken
Die Kraftwerke von RWE leiden unter rückläufigen Margen. (Quelle: RWE AG/Jörg Mettlach)
Die Kraftwerke von RWE leiden unter rückläufigen Margen. (Quelle: RWE AG/Jörg Mettlach)

Essen (energate) - Der Energiekonzern RWE hat dank höherer Erträge im Handel und in der europäischen Erzeugung sein Geschäftsergebnis leicht verbessert. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) für 2017 stieg im Vergleich zum Vorjahr um sieben Prozent auf 5,8 Mrd. Euro. Das Nettoergebnis erreichte 1,9 Mrd. Euro und liegt damit deutlich über dem Wert aus dem Vorjahr, als hohe Abschreibungen und Rückstellungen für die Finanzierung des Atomausstiegs einen Verlust von 5,7 Mrd. Euro verursachten (energate berichtete). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen