Bilanz 2017 GSL: Fördersenkung führt nicht zu mehr Absatz

Strom15.03.2018 13:33
Merklistedrucken
Das Mieterstromprojekt in Heidelberg nutzt das Grüner Strom Label. (Foto: Stadtwerke Heidelberg)
Das Mieterstromprojekt in Heidelberg nutzt das Grüner Strom Label. (Foto: Stadtwerke Heidelberg)

Bonn (energate) - Trotz Senkung des Förderbetrags hat sich der Absatz beim Grüner-Strom-Label (GSL) kaum erhöht. Die nach dem Siegel zertifizierte Strommenge stieg 2017 um sechs Prozent auf 1,16 Mrd. kWh und stagniert damit nahezu auf dem Niveau der Vorjahre. "Wir konnten noch keinen Effekt der Betragssenkung feststellen, sehen das aber nicht so negativ", sagte ein Vereinssprecher zu energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen