Wissenschaft & Technik Forschungsprojekt zur Niedrigtemperaturwärme gestartet

Gas & Wärme Add-on10.04.2018 16:53vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Ein erstes Meeting zum Startschuss des Projektes "LowTEMP" fand in Dänemark statt. (Foto: Universität Cottbus/Joanna Muszynska, Atenekom)
Ein erstes Meeting zum Startschuss des Projektes "LowTEMP" fand in Dänemark statt. (Foto: Universität Cottbus/Joanna Muszynska, Atenekom)

Cottbus (energate) - Forscher der Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) wollen die Potenziale von Niedertemperaturverfahren in der Fernwärme untersuchen. Im Rahmen des groß angelegten europäischen Forschungsprojekts "LowTEMP" (Low Temperature District Heating in the Baltic Sea Region) soll das Forschungsteam des Lehrstuhls für Stadttechnik nachhaltige Wärmelösungen auf der Basis bestehender Fernwärmenetze entwickeln. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht