Windkraft-Ausbau Eon übernimmt Wind-Projektierer Vortex

Unternehmen07.05.2018 15:00vonArtjom Maksimenko
Merklistedrucken
Bis zum Abschluss des Innogy-Deals will Eon sein Erneuerbaren-Geschäft weiter entwickeln. Vortex ist der jüngste Zukauf. (Foto: E.ON SE)
Bis zum Abschluss des Innogy-Deals will Eon sein Erneuerbaren-Geschäft weiter entwickeln. Vortex ist der jüngste Zukauf. (Foto: E.ON SE)

Essen (energate) - Der Energiekonzern Eon übernimmt trotz seines angekündigten Abschieds vom Erzeugungsgeschäft das Deutschland-Geschäft des Windenergieprojektierers Vortex. Damit baue das Essener Unternehmen seine heimischen Onshore-Aktivitäten weiter aus, teilte Eon mit. Die Projektgesellschaft Vortex mit Sitz in Kassel realisiert und betreibt seit 2004 Onshore-Windparks in Deutschland. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht