Banner "Anzeige Energieforen Leipzig GmbH - Webseite"

Kohleausstieg Ökostromanbieter moniert Kohlestromkosten

Politik25.06.2018 15:10
Merklistedrucken
Zahlreiche Folgekosten im Zusammenhang mit dem Bergbau könnten heute noch gar nicht quantifiziert werden, so FÖS. (Foto: Lausitzer Energie AG)
Zahlreiche Folgekosten im Zusammenhang mit dem Bergbau könnten heute noch gar nicht quantifiziert werden, so FÖS. (Foto: Lausitzer Energie AG)

Berlin (energate) - Vor dem Start der sogenannten Kohlekommission hebt der Ökostromanbieter Greenpeace Energy hohe zusätzliche Kosten der Kohleverstromung hervor. Braunkohle koste fast 28 Mrd. Euro mehr pro Jahr, wenn die externen Kosten mit einbezogen würden, so das Unternehmen bei der Vorstellung einer neuen Studie vor Journalisten in Berlin. Das mit der Untersuchung beauftragte Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) hat für seine Berechnung die Kosten erfasst, die durch Klima- und Gesundheitsschäden sowie durch Subventionen und staatliche Vergünstigungen entstehen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen