Offener Brief Grünen-Minister fordern CO2-Bepreisung

Politik17.07.2018 15:45vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Die CO2-Bepreisung soll helfen, die CO2-Emissionen auch in den Sektoren Wärme und Verkehr "signifikant zu reduzieren". (Foto: Fotolia/elcovalana)
Die CO2-Bepreisung soll helfen, die CO2-Emissionen auch in den Sektoren Wärme und Verkehr "signifikant zu reduzieren". (Foto: Fotolia/elcovalana)

Berlin (energate) - Die Grünen-Landesminister für Wirtschaft und Umwelt unternehmen einen neuen Vorstoß für eine Reform der Abgabensystematik im Energiesektor. In einen Brief an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) fordern sie eine rasche Einführung einer zusätzlichen CO2-Bepreisung. "Gerade zur Vermeidung von Strukturbrüchen brauchen wir jetzt die richtigen Marktbedingungen und verlässliche Leitplanken, um Fehlinvestitionen zu vermeiden", heißt es in dem Schreiben, das energate vorliegt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht