Einigung RWE und Eon bereit zu Innogy-Integration "auf Augenhöhe"

Unternehmen19.07.2018 14:27vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Neue Vereinbarungen zwischen Eon, RWE und Innogy sollen die laufende Übernahme möglichst harmonisch gestalten. (Foto: Innogy SE)
Neue Vereinbarungen zwischen Eon, RWE und Innogy sollen die laufende Übernahme möglichst harmonisch gestalten. (Foto: Innogy SE)

Essen (energate) - Der Innogy-Deal zwischen Eon und RWE soll harmonisch zum Abschluss kommen. Kurz vor Ablauf der Annahmefrist des Übernahmeangebots am 25. Juli haben sich alle drei Konzerne einvernehmlich und rechtlich bindend über die nächsten Schritte der Zerschlagung von Innogy geeinigt. Ziel sei es, die Prozesse möglichst fair und transparent zu gestalten und dabei "den Stärken der jeweiligen Unternehmen Rechnung zu tragen", teilten die Konzerne mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht