Verkehrswende BDEW: Fördermittel für E-Mobilität umschichten

Politik25.07.2018 12:51
Merklistedrucken
Der BDEW zählt aktuell bundesweit 6.700 öffentlich zugängliche Ladestationen mit 13.500 Ladepunkten. (Foto: Bosch GmbH)
Der BDEW zählt aktuell bundesweit 6.700 öffentlich zugängliche Ladestationen mit 13.500 Ladepunkten. (Foto: Bosch GmbH)

Berlin (energate) - Der BDEW sieht das Ausbauziel für E-Auto-Ladeinfrastruktur bis 2020 in Gefahr. Als Konsequenz fordert der Branchenverband der Energie- und Wasserwirtschaft eine Neujustierung der staatlichen Förderung für E-Mobilität. Geld aus dem Fördertopf für die Kaufprämie könne besser für den Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur genutzt werden, erklärte die Verbandsspitze jetzt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen