Studie "Fuel Switch" wirkt sich nicht auf Netzstabilität aus

Gas & Wärme31.07.2018 13:21vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Bestehende Gaskraftwerke wie das von Trianel in Hamm reichten aus, um Netzstabilität zu gewährleisten. (Foto: Trianel Gaskraftwerk Hamm GmbH)
Bestehende Gaskraftwerke wie das von Trianel in Hamm reichten aus, um Netzstabilität zu gewährleisten. (Foto: Trianel Gaskraftwerk Hamm GmbH)

Bonn/Aachen - Die in Deutschland installierten Gaskraftwerke könnten die Stromerzeugung aus der Braunkohle ohne Auswirkung auf die Netzsicherheit ersetzen. Mit diesem "Fuel Switch" ließen sich die Klimaziele im Stromsektor kurzfristig erreichen. Dies ist jedenfalls das zentrale Ergebnis einer vom Gasfachverband DVGW beauftragten Studie der RWTH Aachen zur Bewertung der Netzsicherheit bei einem Fuel Switch von Braunkohle zu Erdgas. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen