Übernahme Örsted kauft US-Projektierer

Unternehmen09.08.2018 13:17vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Mit der Übernahme von Lincoln Clean Energy kehrt Örsted zurück auf den Markt für Onshore-Windenergie. (Foto: Tony West/Senvion SE)
Mit der Übernahme von Lincoln Clean Energy kehrt Örsted zurück auf den Markt für Onshore-Windenergie. (Foto: Tony West/Senvion SE)

Fredericia (energate) - Der dänische Energiekonzern Örsted steigt in den US-amerikanischen Markt für Onshore-Windenergie ein. Das Unternehmen hat den Projektierer Lincoln Clean Energy mit Hauptsitz in Chicago gekauft. Der Kaufpreis für 100 Prozent der Unternehmensanteile betrage 580 Mio. US-Dollar (500 Mio. Euro), teilte Örsted mit. Lincoln hat nach Angaben von Örsted ein Windkraft-Portfolio von 513 MW im laufenden Betrieb und weitere 300 MW im Bau. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht